Info.Loeschl.com Tipps & Tricks für Windows 7 / 8 / 10
  • Jul
    21

    Leider wird ja bei Windows7 das Classic Menu ja nicht mehr unterstützt. Auch mir als schneller Anwender geht es ab.

    Aber es gibt da bereits ein 3rd Party Programm mit dem man es wieder “simulieren” kann. Ist zwar noch nicht das “gelbe vom Ei” aber immerhin schon etwas. Tolle Leistung !

    Win7Classic

    Hier der Link dazu..

    Mit dem “Start Killer” kann man den “alte” Start-Button deaktivieren..

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    Kommentare deaktiviert für Windows7 Klassisches Menü (Classic Menu)
  • Jun
    8

    Ich habe das Gadget “Vista & Windows7 Commands” verbessert. Es wird nun noch besser der Speicher (FreeMem)von ungebrauchten Segmenten geleert. Auch unter Windows7 RC kein Problem.

    Command2_v2.1

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Feb
    6

    Ich habe ja bereits ein „Vista Commands Gadget“ geschrieben. Nun habe ich es aber erweitert.

    Geändert wurde der „SnapShot“. Verweist nun direkt auf die Systemeigenschaften – Computerschutz, wo man einen SnapShot (Systemwiederherstellungspunkt) erstellen oder aufrufen kann. Weiters wurde das Gadget „FreeMem II“ implementiert. Somit spart man Platz und hat alles in einem. Läuft auf meinen beiden Computern mit Windows7 (BUILD 7000.xxx) problemlos !

    Commands2

    Wurde auch bei Microsoft eingereicht und veröffentlicht.

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Dez
    19

    Es gibt wieder einen neuen InternetBrowser, der nicht nur schnell ist, sondern einem NICHT ausspioniert.

    Die Firma SRWare hat ja den “Google Chrom” entwickelt, nur wird man von Google ausspioniert. SRWare mit ihrem Browser “Iron” hat keine dieser Spy-Optionen inkludiert und ist somit sicherer und “sauschnell” 🙂

    SRWare_Iron

    Hier der Link zum DOWNLOAD <KLICK>

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Nov
    24

    Mit diesem Gadget erspare ich mir das ewige hin und her klicken und kann so die wichtigsten Tools direkt aufrufen.

    VistaCommand

    Ein neues Gadget ! “Vista Command” das Tool für Admins. Mit einem KLICK gleich in das gewünschte VistaTool springen. Läuft auch unter Windows7 Beta.

    Aufgerufen werden kann:
    Systemkonfiguration (msconfig), Systemwiederherstellung (SnapShot), Dateiträgerverwaltung (Diskmanager), Geräte Manager (devicemanager), Services, Admin Verwaltung, Drucker, Netzwerkverbindungen, Programme und Funktionen, Windows-Funktionen.

    Zu finden unter DOWNLOAD :o)

    Ein Artikel wurde auch auf VISTABLOG.AT veröffentlicht <KLICK ZUM ARTIKEL>

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    1 Comment
  • Nov
    21

    Da es mich unheimlich nervt, gewissen Einstellungen über etliche Fenster zu tätigen , verwende ich gerne das “Command Prompt” (Ausführen…) zum Aufrufen.

    Hier meine häufigsten Aufrufe:

    msconfig Systemkonfiguration
    rstrui.exe Systemwiederherstellung
    compmgmt.msc Computerverwaltung
    devmgmt.msc Geräte Manager
    diskmgmt.msc Datenträgerverwaltung
    eventvwr.msc Ereignisanzeige
    fsmgmt.msc Freigegebene Ordner
    gpedit.msc Lokaler Gruppenrichtlinien Editor
    lusrmgr.msc Lokale Benutzer und Gruppen
    perfmon.msc Zuverlässigkeit- und Leistungsüberwachung
    rsop.msc Richtlinienergebnissatz
    secpol.msc Lokale Sicherheitsrichtlinie
    services.msc Dienste
    certmgr.msc Zertifikate
    wmimgmt.msc Management Konsole

    Und hier noch einige aus meiner Sammlung:

    appwiz.cpl Programme und Funktionen
    desk.cpl Anzeigeneinstellung
    firewall.cpl Firewall
    hdwwiz.cpl Hardware hinzufügen Assistent
    inetcpl.cpl Eigenschaften Internet
    intl.cpl Region und Sprachoptionen
    joy.cpl Gamekontroller
    main.cpl Eigenschaften von Maus
    mmsys.cpl Sound Eigenschaften
    ncpa.cpl Netzwerkverbindungen
    powercfg.cpl Energieoptionen
    sysdm.cpl Systemeigenschaften
    timedate.cpl Datum und Uhrzeit
    wscui.cpl Sicherheitscenter
    control admintools Administrative Tools
    control color Darstellungseinstellung
    control desktop Darstellung und Soundanpassen
    control folders Ordner Optionen
    control fonts Schriftenverwaltung
    control keyboard Tastatureigenschaften
    control netconnections Netzwerkverbindungen
    control mouse Maus Einstellungen
    control printers Drucker
    control schedtasks Aufgabenplanung
    dxdiag DirectX Diagnoseprogramm
    cliconfg SQL Client Konfiguration
    cmd Command Prompt
    dcomcnfg Komponentendienste
    chkdsk Check Disk Utility (Command Prompt)
    calc Rechner
    charmap Zeichentabelle
    cleanmgr Datenträgerbereinigung
    command Öffnet Command Prompt
    diskpart Disk Partition Manager (Command Prompt)
    explorer Explorer
    iexpress iexpress Assistent
    logoff Abmelden
    msinfo32 Systeminformation
    msimn Windows Mail
    mailto: Öffnet das StandardMailProgramm
    notepad Editor
    osk Bildschirmtastatur
    perfmon Zuverlässigkeit und Leistungsüberwachung
    prefetch Öffnet den Prefetch Ordner
    regedit Registry Editor
    regedt32 Registry Editor
    taskmgr Task Manager
    telnet Telnet Client
    wab Windows Kontakte
    wabmig Windows Kontakte Importieren
    winver Windows Version
    write WordPad
    control userpassword2 Benutzer Konto

    Wenn ich wieder einmal Zeit habe, werde ich die wichtigsten Aufrufe in ein Gadget einbauen 🙂

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Nov
    14

    Hier einmal ein wenig FUN :o)
    Jeder kennt den „Leistungsindex“ und wünscht sich der wäre ein wenig höher.

    Hier der von meinem Intel MacBook (Dual MacOSX 10.5.x & Vista Business):
    Leistungsindex_old

    Mit wenigen Griffen läßt sich dies ändern.
    1.) Gehe ins Verzeichnis C:\Windows\Performance\WinSAT\DataStore
    2.) Editiere die AKTUELLSTE Datei als Administrator (ev. MS Expression WEB, Editor,..)
    3.) Hier dann nach eigenen Wünschen die Daten editieren:
    Leistungsindex_change
    4.) Und schon erhält man unglaubliche Werte für das Seelenheil 🙂
    Leistungsindex_neu

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Nov
    14

    Lösung 1: „Ordner zurücksetzen“ kann schon mal helfen (für den Ordner Typ). Wenn nicht, dann radikaler:

    Lösung 2:
    Folgende Registry Keys löschen:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU
    Das sollte geholfen haben.

    Problem: Ich will die Automatische Erkennung abschalten.

    Lösung:
    Ja mit einem Registry Eintrag:
    Dazu geht man in der Registry zu
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell

    und da gibt es schon einen Ordner namens Bags – wenn man den vorher nicht gerade gelöscht hat. Wenn er schon da ist, sollte man den trotzdem löschen, denn da sind die ganzen Angaben zu Ordnern gespeichert, und den BagMRU auch gleich dazu (siehe Tipp oben), damit sollte ein ordentlicher „Reset“ gleich mit dabei sein. Dann Rechtsklick, neuer Schlüssel und dann folgende Schlüssel erstellen: „Bags“, dann unterhalb einen Schlüssel „AllFolders“, dann – wieder darunter – „Shell“ und dort dann eine Zeichenkette „FolderType“ mit einem der Vorlagentypen erstellen, zur Auswahl stehen NotSpecified, Pictures, Music, MusicIcons, Documents, und Contacts. Da NotSpecified der „allgemeine“ Typ ist, empfiehlt sich dieser.

    Hier der RegistryKey zum Downloaden.

    Wie immer gilt: auf eigene Gefahr und nicht beschweren 🙂 In der Registry Datei ist gleich eine korrigierte Bag Size mit drin, dann merkt sich Vista mehr Ordner,… Wenn man die Autoerkennung doch wieder haben will: einfach den Schlüssel „AllFolders“ löschen. (Quellen: www.vistablog.at bzw. vistax64.com)

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Nov
    14

    Um auch auf anderen Windows Vista Versionen DVDs und Videos abspielen zu können, braucht man die CODECS dazu.

    Dies ist ein Downloadlink für die FREEWARE:
    K-Lite Codec Pack

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Nov
    14

    Hier die direkten links zur Microsoft Vista SP1 Update:
    Windows Vista SP1 32 Bit
    Windows Vista SP1 64 Bit
    Jene Vista-Benutzer, die keinen schnellen oder gar keinen Internetzugang haben, können sich ab sofort das Service Pack 1für Windows Vista auf DVD bestellen. Die DVD kostet aufgrund der Versand- und Bearbeitungsgebühr € 8,-. Bezahlt werden kann per Kreditkarte oder Überweisung. Die Lieferung dauert bis zu 28 Tage.
    SP1-DVD bestellen: microsoft.com

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments

Willkommen :)

Wenn es Dir hilfreich war, würde ich mich über eine kleine freiwillige Spende freuen :o)

Translate

Hosting

World4You Webhosting

Sub-Domain Counter

Counter