Info.Loeschl.com Tipps & Tricks für Windows
  • Mrz
    3

    Die größte und schnellste Hilfe können wir via Fernwartung durchführen. Dazu muss ein Tool am Gerät installiert werden, welches wir von AnyDesk benutzen. 

    AnyDesk

    Angst, das Tool kostet nichts und ist ungefährlich. Da ich auf einen Apple iMac arbeite, können sie von mir auch keine Viren bekommen. Der Download von den Tools erfolgt direkt von der HomePage von AnyDesk.

    Zur Erleichterung, habe ich hier die wichtigsten Tools für die diversen Systemen beigefügt:

     

    Win
    AnyDesk für Windows: Jetzt herunterladen

     

    Mac
    AnyDesk für macOS: Jetzt herunterladen

     

    Android
    AnyDesk für Android: Jetzt herunterladen

    IOS

    AnyDesk für iOS: Jetzt herunterladen

    Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Feb
    27

    3 x en accept window incoming 1128 850

    Auf der Suche nach einer kostengünstigeren Alternative zum “TeamViewer“, bin ich auf “AnyDesk” gestoßen. Dieses Tool unterstützt genauso Windows, MacOS, Linux, FreeBSD, Android und iOS.

    Meine bisherigen Tests waren für mich, in der kostenlosen Version, vollkommen ausreichend !

    Quelle: https://anydesk.de/remote-desktop

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Sep
    21

    1831124_620x310_r

    Bill Gates hat die Einführung der Tastenkombination "Strg-Alt-Entf" erneut als Fehler bezeichnet. Man habe aber damals nur gute Absichten gehabt.

    Bill Gates hat erneut öffentlich sein Bedauern über die Einführung der "Strg-Alt-Entf"-Funktion geäußert. Vor dem Bloomberg Global Business Forum wurde Gates auf die Funktion angesprochen und gefragt, was er sich dabei gedacht hatte. Nach einem kurzen Zögern und Schmunzeln erklärte Gates, wie es dazu kam. In einem Interview mit der Harvard-Universität hatte der Microsoft-Gründer Bill Gates bereits im Jahr 2013 die Einführung der "Strg-Alt-Entf"-Tastenkombination als einen Fehler bezeichnet. Man habe aber gute Absichten verfolgt und sie letztendlich aus Sicherheitsgründen eingeführt.

     
    Jeder Windows-Nutzer kennt die Tastenkombination "Strg + Alt + Entf", die immer dann zum Einsatz kommt, wenn eine Anwendung abgestürzt ist oder man sich aus dem Rechner ausloggen will. Scherzhaft wird die Tastenkombination auch "Affenkralle" oder "Krallengriff" genannt, weil die Finger zum gleichzeitigen Drücken der Tasten arg verrenkt werden müssen. Zumindest wenn man versucht, die drei Tasten gleichzeitig mit den Fingern einer Hand zu drücken.

    Die Tastenkombination war in Windows ursprünglich dafür gedacht, den Login-Screen zur Anmeldung über eine direkte Verbindung zwischen Hard- und Software aufzurufen. Bill Gates sagte bereits im Harvard-University-Interview:  "Wir haben eine einzelne Taste gewollt, aber der Kerl, der das Design der IBM-Tastaturen machte, wollte uns keine einzelne Taste geben, also haben wir es auf Low-Level-Ebene programmiert. Das war ein Fehler." Die Erklärung lieferte er nun auch auf dem Bloomberg Global Business Forum. Angesprochen darauf, ob er die Entscheidung rückgängig machen würde, fügte Gates aber hinzu: "Ich bin mir nicht sicher, ob man zurückgehen kann und kleine Dinge ändern kann ohne die anderen Dinge zu riskieren. (…) Wenn ich aber eine kleine Änderung machen könnte, dann wäre es eine Einzel-Tasten-Operation."

    Mit "Kerl" (Gates sagte "guy" im Interview) ist übrigens David John Bradley gemeint. Und die ganze Wahrheit ist, dass Bradley die Tastenkombination erfand, damit Anwender einen schnellen Neustart des Rechners durchführen können. Um diesen nicht versehentlich durchzuführen, liegen die Tasten so weit auseinander, dass Menschen normalerweise die Finger von zwei Händen benötigen, um diese Tasten zu drücken. Bradley sagte mal über Bill Gates: "Ich erfand Strg+Alt+Enf zwar, aber Bill machte es berühmt."

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Jan
    31

    CTA Ransomware 500x200px 03Bjz

    Innerhalb des letzten Jahres hat sich Ransomware zu einer Trend-Malware entwickelt – mit einem 105-prozentigen Wachstum dieser Attacken im Vergleich zum Vorjahr. Deswegen freut es uns, dass wir euch nun vier weitere Ransomware-Entschlüsselungstools für die neuesten Bedrohungen bieten können: Alcatraz Locker, CrySis, Globe und NoobCrypt. All diese Entschlüsselungstools sind jetzt, zusammen mit einer detaillierten Beschreibung der jeweiligen Ransomware-Art, verfügbar. Dadurch können wir euch nun dabei helfen, eure verschlüsselten Dateien wiederherzustellen, wenn euer Computer mit einer der folgenden Ransomware-Arten infiziert wurde: 

    • Alcatraz Locker
    • Apocalypse
    • BadBlock
    • Bart
    • Crypt888
    • CrySiS
    • Globe
    • Legion
    • NoobCrypt
    • SZFLocker
    • TeslaCrypt

    All diese Tools sind kostenlos und werden, soweit möglich, auf den neuesten Stand gebracht, wenn sich die Ransomware verändert hat.


    (Quella:Avast.com)

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Okt
    9

    migwizMicrosoft hat unter Windows10 das “Windows Easy Transfer” Tool gekillt und wird nicht mehr installiert und unterstützt. Von Microsoft wird ein anderes Tool angeboten, welches aber nicht unter Windows7 läuft !!

    Was also machen, wenn man von einem alten Computer mit Windows7 auf einen neuen Computer mit Windows10 zu emigrieren ? Keine Angst ! Es gibt eine einfache Lösung !

    Einfach vom Windows7 Computer das Verzeichnis “C:\Windows\system32\migwiz\” auf einen USB-Stick kopieren und am Windows10 Computer hinzu kopieren. Dann auf beiden Computer den “C:\Windows\system32\migwiz\migwiz.exe” als “Administrator” aufrufen, und wie der Assistent es anbietet, durchführen. Natürlich sollten vorher alle notwendigen Benutzer-Programme unter Windows10 installiert sein (Office,…)

    Problem gelöst und Benutzer wie auch Daten übertragen !!

    <<32Bit>>     <<64Bit>>

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Mrz
    25

    Windows10Wer es gewohnt ist mit “Gadgets” zu arbeiten, da gibt es nicht nur für Windows8, sondern auch bereits die Lösung für Windows10.

    Den Installer als auch Gadgets gibt es zum Downloaden bei: http://gadgetsrevived.com/download-sidebar/

    Sollte der Link einmal nicht funktionieren, hier der alternative Download….

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Dez
    18

    TOR ein Browser um anonym zu surfen.

    Firewall blockiert ? Kein Problem !
    Einfach die Seite mit dem TOR-Browser öffnen !

    Gibt es für alle gängingen Betriebssysteme.

    Hier der Link….

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Sep
    22

    OneDrive

    Microsoft nutzt den Verkaufsstart der neuen iPhones, um unter Apple- Nutzern die Werbetrommel für seinen hauseigenen Cloud- Speicherdienst OneDrive zu rühren. Das Versprechen des Software- Riesen: 30 statt der normalerweise 15 kostenlosen Gigabyte OneDrive- Speicher, wenn man eine OneDrive- App auf sein Mobilgerät installiert und den Auto- Upload für Fotos aktiviert.

    AdTech AdOb es schlau ist, all seine Fotos automatisch in die Cloud hochzuladen, darf zwar spätestens seit den Nacktfoto- Skandalen der jüngeren Vergangenheit (siehe Infobox) bezweifelt werden. Microsoft ermutigt Nutzer seines Cloud- Dienstes OneDrive (früher SkyDrive) dennoch dazu, Fotos automatisch dort zu sichern. Als Belohnung gibt’s 30 Gigabyte OneDrive- Speicher gratis. Normalerweise erhalten OneDrive- Nutzer nur 15 Gigabyte.

    Aktion gilt für Android, iOS und Windows Phone

    Wer keine Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit hat, dem erklärt Microsoft in einem Blogeintrag , wie er an den Gratis- Speicher kommt. Dem Eintrag zufolge gilt die Aktion nicht nur für iPhone- Nutzer, sondern für alle, die eine OneDrive- App auf ihr Mobilgerät installieren. Es können also auch Nutzer von Android- oder Windows- Phone- Geräten den Gratis- Speicher in Anspruch nehmen.

    Die Vorgehensweise ist unabhängig vom genutzten Betriebssystem: Einfach die OneDrive- App für das eigene Betriebssystem auf Smartphone oder Tablet installieren, anmelden und den automatischen Foto- Upload aktivieren. Microsoft erhöht den Speicherplatz dann automatisch von 15 auf 30 Gigabyte. Die Aktion läuft noch bis Ende September.

    (Quelle: Krone.at)

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Apr
    2

    NamebenchDieses Tool ermittelt den besten DNS Server für den Internetzugang.

    “namebench” läuft auf Mac OS X, Windows und UNIX, und ist mit einer grafischen Benutzeroberfläche sowie einer Befehlszeilenschnittstelle ausgestattet.

    Nach dem Test wird im Bericht genau dargestellt wie schnell der momentane DNS Zugang ist und gibt, falls notwendig, einen neuen Vorschlag bekannt.

    Hier der Link zur Google Code Seite…

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments
  • Feb
    17

    MetroNicht jeder mag oder braucht die Touch-optimierten Apps, die bei Windows mit an Bord sind. Bis auf wenige Ausnahmen, die das Betriebssystem als erforderlich ansieht, können die “eingebauten” und alle anderen Apps auf einen Rutsch von der Platte getilgt werden.

    Dazu öffnet man eine Windows PowerShell  als Administrator und tippt:

    Get-AppxPackage -Publisher *Microsoft* | Remove-AppxPackage

    Damit werden alle Microsoft Applikationen aus dem aktiven Benutzerkonto gelöscht.

    Damit sind alle Zune Video/Music, BING Apps und dergleichen aus dem aktuellen User gelöscht. Will man ALLE Apps für ALLE Benutzer löschen, dann nimmt man:

    Get-AppxPackage -AllUsers | Remove-AppxPackage

    Andreas Löschl
    Andreas Löschl
    No Comments

Willkommen :)

Wenn es Dir hilfreich war, würde ich mich über eine kleine freiwillige Spende freuen :o)

Translate

Zur Homepage

Hosting

World4You Webhosting

Blogstatistik

  • 18.187 Besuche